Lieken
6

Sorgfältige Auswahl der Rohstoffe

Umfassendes Lieferanten- und Spezifikationsmanagement

Die Rohstoffe spielen eine entscheidende Rolle für die Qualität und Lebensmittelsicherheit unserer Brot- und Backwaren. Lieken verfügt daher über ein umfassendes Lieferanten- und Spezifikationsmanagement. Unsere Experten definieren neben den Rezepturen auch die Qualitätseigenschaften der Zutaten. Diese detaillierten Spezifikationen für jede Rohware decken alle wichtigen qualitäts- und auch nachhaltigkeitsrelevanten Aspekte ab.

Mit modernen Analysemethoden und der neuesten Technik prüfen wir an jedem Produktionsstandort, ob die Rohstoffe unseren strengen Vorgaben entsprechen. Nur dann werden diese für die weitere Verarbeitung zugelassen.

Im Sinne des bestmöglichen Ergebnisses verwenden wir bereits im Vorfeld sehr viel Mühe und Zeit auf die Auswahl unserer Lieferanten. Bevorzugt werden Zulieferer, die nach IFS Food (International Featured Standards), BRC (British Retail Consortium) oder nach ISO 22000 mit einer Spezialisierung auf FSSC (Food Safety System Certification 2200) zertifiziert sind. Denn damit sind bestimmte Produktsicherheits- und Hygienestandards gewährleistet.

Ob wir dauerhaft mit einem Rohstofflieferanten zusammenarbeiten, entscheidet sich jedoch erst nach mehreren Lieferungen, die unserer kritischen Prüfung standgehalten haben.

Lieferanten- und Spezifikationsmanagement

Bessere Qualitätskontrolle durch kurze Wege

Wir möchten über die Herkunft unserer Rohstoffe genau Bescheid wissen und die Transportwege kurz halten. Daher setzen wir bei der Auswahl unserer Lieferanten – sofern möglich – auf regionale Anbieter. Unsere Großbäckereien beziehen ihr Mehl in der Regel aus der direkten Nachbarschaft. Auch bei allen anderen Rohwaren bevorzugen wir Lieferanten und Bezugsquellen aus Deutschland und der EU. Die regionale Nähe zu unseren Geschäftspartnern hat viele Vorteile: Der regelmäßige persönliche Kontakt fördert ein gutes und vertrauensvolles Miteinander. Die kurzen Wege erleichtern uns außerdem regelmäßige Qualitätskontrollen und reduzieren darüber hinaus die Kosten und die Umweltbelastungen.

Fremdkörperminimierung durch hohe Technikstandards

Bei der Auswahl unserer Lieferanten achten wir darauf, dass sie Technik einsetzen, die unerwünschte Fremdkörper in Rohstoffen frühzeitig erkennt und entfernen kann. Der Einsatz von Geräten wie Farbauslesern und Röntgenapparaten ist daher Voraussetzung für eine langfristige Zusammenarbeit. Diese Anforderungen stellen wir aber nicht nur an direkte Lieferanten. Wir arbeiten auch daran, dass deren Zulieferer diese Vorgaben erfüllen. Auf diese Weise kann bereits bei der Ernte, der Lagerung und dem Transport der Kontakt mit Fremdkörpern reduziert werden.

Lieferanten- und Spezifikationsmanagement

Mitglied des Round Table on Sustainable Palm Oil

Nicht immer lassen sich die von uns verwendeten Rohstoffe aus der Region, ja nicht einmal aus der EU beziehen. Das ist zum Beispiel beim Palmöl der Fall, das meistens aus Malaysia, Indonesien oder Indien stammt. Wir sind deshalb Mitglied des Round Table on Sustainable Palm Oil (RSPO) und engagieren uns hier für einen verantwortungsbewussten und nachhaltigen Anbau. RSPO wurde im Jahr 2004 auf Initiative des WWF gegründet und bietet eine Zertifizierung entlang der gesamten Lieferkette. Wir verwenden ausschließlich Palmöl, das vom RSPO zertifiziert ist.

Auch bei den Rosinen, die Lieken einsetzt, nehmen wir einen längeren Transportweg in Kauf. Der Grund: Nur in der Türkei und in Kalifornien haben wir die Qualität gefunden, die unseren hohen Anforderungen entspricht. Grundsätzlich bezieht Lieken ausschließlich Rohstoffe aus Ländern, die nachhaltigen Anbau betreiben und mit unserem Qualitätsanspruch konform gehen.

Eier aus Bodenhaltung

In Bezug auf unsere Ei-Rohwaren setzen wir ebenfalls strenge Maßstäbe an. Seit Anfang 2012 verwenden wir ausschließlich Eier aus Bodenhaltung. Diese sind meist nach dem KAT-Standard zertifiziert. Der Verein für kontrollierte alternative Tierhaltungsformen e. V. ist die Kontrollinstanz in der Hennenhaltung und steht für Qualität und Rückverfolgbarkeit in der Eierproduktion. Die von KAT gestellten Anforderungen gehen über die gesetzlichen Vorgaben an Bio-, Boden- und Freilandhaltung hinaus und werden durch akkreditierte Prüfinstitute kontrolliert.

Umstellung auf UTZ-zertifizierten Kakao

Die Beschaffung des Rohstoffs Kakao ist aus verschiedenen Gründen schwierig:
In einigen Herkunftsländern ist die politische Situation sehr instabil, was eine permanente Versorgung des Weltmarktes gefährdet. Und auch das fehlende Know-how hinsichtlich professioneller Anbaumethoden fordert Politik und Unternehmen wie Lieken heraus.

Daher stellen wir unser einziges kakaohaltiges Produkt, „Wiener Boden dunkel“, sukzessive auf UTZ-zertifizierten Kakao um.  
UTZ Certified steht für nachhaltigen Anbau und bessere Zukunftsaussichten für Farmer, deren Familien und unseren Planeten. Das UTZ-Programm ermöglicht Bauern, moderne Anbaumethoden zu erlernen, die Arbeitsbedingungen zu optimieren und besser für ihre Kinder und die Umwelt zu sorgen.

Clean Label ist das Ziel

Transparenz ist ein entscheidendes Mittel, um Vertrauen zu gewinnen und zu bewahren. Wir halten uns daher selbstverständlich an die gesetzlichen Vorgaben bezüglich der Deklaration von Inhaltsstoffen. Mit sauberer, unmissverständlicher Etikettierung informieren wir die Verbraucher, welche Zutaten in den Lieken-Produkten enthalten sind und welche nicht. Mit unserem Bekenntnis zu Clean Label*  gehen wir aber auch hier noch einen Schritt weiter: Bei sämtlichen LIEKEN URKORN Schnittbroten und dem Toastbrot unserer Marke GOLDEN TOAST verzichten wir bereits konsequent auf Konservierungsstoffe und künstliche Farb- und Aromastoffe. Für alle weiteren Produkte arbeiten wir mit Hochdruck daran, das „Clean Label“ (ohne Zusatzstoffe) zu erreichen.

*Clean Label steht für klare, saubere und verständliche Deklaration von Lebensmitteln. Dabei wird auf unverständliche Fachbegriffe in den Zutatenlisten ebenso verzichtet wie auf bestimmte künstliche Zutaten.