Kontakt

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik ?Sagen Sie es uns! Möchten Sie bei uns arbeiten oder sich bei uns als Lieferant bewerben, dann finden Sie hier alle Informationen zum Bewerbungsprozess.

Lieken AG
Dessauer Straße 126
06886 Lutherstadt Wittenberg


Impressum
Lieken
6
19.05.2015

Lieken AG treibt Umstrukturierung weiter voran: Einigung über Verkauf des Standorts Weißenhorn erzielt

Düsseldorf, 19. Mai 2015. Schon im vergangenen Jahr kündigte die Lieken AG umfangreiche Investitionen sowie interne Umstrukturierungen in der Produktion an. Mit insgesamt 400 Millionen Euro will sie in den nächsten Jahren die bestehenden Standorte modernisieren, aber auch ein neues Werk im Rhein-Main-Gebiet bauen. In diesem Zuge wurde auch die Schließung des Standorts Weißenhorn in Süddeutschland bekannt gegeben. Jetzt ist klar: Der Standort Weißenhorn wird nicht geschlossen, sondern an Investoren verkauft und weitergeführt. Lieken hatte zuvor entschieden, sich von den dort vorhandenen Technologien strategisch zurückzuziehen.

Nach intensiven Gesprächen einigten sich die Lieken-Vorstände Alexander Bott und Markus Biermann vor einigen Tagen mit den Investoren der Familien Fabio Zamboni und Sergio Pitticco, die den Standort übernehmen und weiterführen wollen. „Wir freuen uns, dass wir eine Lösung für den Standort Weißenhorn gefunden haben und die Produktion dort fortgesetzt werden kann“, sagt Markus Biermann. „Mit den Familien Zamboni und Pitticco haben wir einen Käufer gefunden, der das Geschäft bestens kennt. Das ist von großem Vorteil.“

Zamboni und Pitticco, Unternehmer aus Südtirol und seit mehr als 20 Jahren in der Branche aktiv, wollen sowohl für die Weiterführung der Produktionsstätte als auch für eine Weiterentwicklung des Standortes sorgen. „Dieser Schritt bedeutet für den Betrieb eine verstärkte Präsenz sowohl auf dem italienischen Markt als auch auf europäischer Ebene“, so Sergio Pitticco. Bei der operativen Führung des Werks vertrauen die Südtiroler auf die Erfahrung einer in Branchenkreisen gut bekannten deutschen Unternehmerfamilie aus der Lebensmittelindustrie, die mit großem Erfolg ihr Traditionsunternehmen mit eigenen Produktionsstätten betreibt.

Derzeit werden die Vereinbarungen zwischen der Lieken AG und dem Käufer vertraglich festgehalten. In den nächsten Wochen sollen sie unterschriftsreif sein. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir auch diese Hürde nehmen und den für den 1. Januar 2016 geplanten Übergang vollziehen können“, so der Vorstand der Lieken AG, Markus Biermann.

Der Verkauf des Standorts Weißenhorn ist nach dem Kauf der Produktion Brehna, dem Erweiterungskauf am Standort Lünen sowie der Mitte April erfolgten Aufnahme der TK-Produktion am Standort Lüdersdorf ein weiterer wichtiger Schritt für die Lieken AG im Rahmen ihrer Umstrukturierungsmaßnahmen. Und wie bereits im November 2014 angekündigt, wird der Standort Stockstadt zum 31. Dezember 2015 geschlossen.