Kontakt

Kontakt

Sie haben Fragen, Anregungen, Lob oder Kritik ?Sagen Sie es uns! Möchten Sie bei uns arbeiten oder sich bei uns als Lieferant bewerben, dann finden Sie hier alle Informationen zum Bewerbungsprozess.

Lieken AG
Dessauer Straße 126
06886 Lutherstadt Wittenberg


Impressum
Lieken
6

Die Geschichte von Lieken

Fritz Lieken, der Pionier des Vollkornbrotes, hat Anfang des 20. Jahrhunderts sowohl unsere Firmengeschichte als auch die deutsche Bäckereibranche maßgeblich beeinflusst.

Lieken  einer der führenden Hersteller

Die Lieken Gruppe ist einer der führenden Hersteller für Brot- und Backwaren in Deutschland und beliefert täglich den deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Zudem ist Lieken heute Marktführer* in der Backwarenbranche mit verpackten, frischen Broten der nationalen Marken GOLDEN TOAST und LIEKEN URKORN und produziert Backwaren für Handelsmarken und Bake-Off-Stationen. 

*Quelle: IRI; LEH total <= 200qm nach Geschäftstypen; MAT 03.18, die Marktführerschaft bezieht sich auf das klassische Toastsegment (GOLDEN TOAST) bzw. das Vollkornbrotsegment (Lieken Urkorn). 

Heute
Lieken-Verwaltungsstandort
Lieken-Übernahme durch Agrofert
2013

Agrofert übernimmt Lieken

Lieken wird Teil des tschechischen AGROFERT-Konzerns, dem drittgrößten Unternehmen in der Tschechischen Republik.

Unternehmensgruppe firmiert unter „Lieken"

Seit März 2008 firmiert die Unternehmens-Gruppe unter dem Namen „Lieken“. Der Firmenname „Kamps“ stand einzig für das Filialgeschäft, von dem sich die Lieken AG zum 31. August 2010 trennt.

2008
Neu-Firmierung
2002

Verkauf des Kamps-Konzerns

Verkauf des Kamps-Konzerns an den italienischen Barilla-Konzern.

     

Kamps übernimmt die Wendeln-Gruppe

Heiner Kamps übernimmt zusätzlich zu seinem Filialgeschäft die Wendeln-Gruppe. Daraus entsteht die Kamps AG mit den Töchtern Kamps Brot- und Backwaren (Lebensmitteleinzelhandel) und Kamps Bakeries (Filialen).

     

2000
1998

    Lieken Simonsbrot an Großbäckerei Wendeln verkauft

    Lieken Simonsbrot wird an die Familie Hammel-Veith und später an die Großbäckerei Wendeln, Vertreiber der Marke GOLDEN TOAST, in Garrel bei Oldenburg verkauft. Der Kauf bekannter deutscher Traditionsbäckereien wie Paech in Meddewade bei Hamburg (1986), dem südwestdeutschen Marktführer Weber in Pfungstadt (1996), Scherpel Brot in Lünen (1997) und Lieken Simonsbrot (1998) macht Wendeln zum Marktführer in der Backwarenbranche mit verpackten, frischen Broten.

       

      LIEKEN eröffnet am Standort Günzburg eine Produktionsstätte für McDonald's Buns

      Lieken hat die Herstellung der Buns zwar nicht erfunden, hat aber die Technologie und das Know-How dafür 1975 für McDonald's aus Amerika nach Deutschland geholt.

         

      1996
      LIEKEN URKORN Markeneintrag
      1975

      Die Marke LIEKEN URKORN wird ins Handelsregister eingetragen

      Maria Lieken übernimmt Unternehmensführung

      Nach Fritz Liekens Tod führt seine Frau Maria das Unternehmen Lieken Simonsbrot zusammen mit Geschäftspartner Alfred Batscheider weiter.

      1961

        Netzbandöfen ermöglichen Backen großer Mengen

        Eine weitere Revolution geht auf das Konto von Fritz Lieken:
        Während einer Amerikareise entdeckt er Netzbandöfen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Öfen ermöglichen diese das Durchlaufen und Backen großer Brotmengen. Gemeinsam mit einem Ofenhersteller baut Lieken für seine Vollkornbäckerei den ersten Netzbandofen Deutschlands. Dank der neuen Öfen werden große Brotmengen in bester, homogener Qualität gebacken.

           

        1950
        Netzbandöfen
        Pasteurisation
        1926

          Fritz Lieken backt als erster deutscher Bäcker haltbares Brot

          Ein Meilenstein in der deutschen Bäckereibranche: Als erstem deutschen Bäcker gelingt es Fritz Lieken, durch Pasteurisation verpacktes Brot haltbar zu machen. Eine Sensation!
          Dank der längeren Haltbarkeit kann Lieken jetzt auch Kunden in Hannover und Hamburg und später bundesweit mit seinen Broten beliefern.

             

            Umbau der Simonsbrot-Bäckerei zur Vollkornbäckerei

            Fritz Lieken kauft die stillgelegte Bremer Simonsbrot-Bäckerei in Achim. Fasziniert vor allem vom Gesundheitsaspekt des vollen Korns, baut er das Werk zur Vollkornbäckerei um. Mit Erfolg.
            Schon bald verkauft der fleißige Bäckermeister täglich 200 Brote, die er persönlich zu seinen Kunden fährt.

               

            1922
            Vollkornbäckerei
            Fritz Lieken
            1920

              Fritz Lieken übernimmt die väterliche Bäckerei

                 

                Fritz Lieken legt Prüfung zum Bäckermeister ab.

                   

                1919

                * Quelle: IRI; LEH total <= 200qm nach Geschäftstypen; MAT 03.18, die Marktführerschaft bezieht sich auf das klassische Toastsegment (GOLDEN TOAST) bzw. das Vollkornbrotsegment (Lieken Urkorn).

                Lieken Simonsbrot an Großbäckerei Wendeln verkauft

                Lieken Simonsbrot wird an die Familie Hammel-Veith und später an die Großbäckerei Wendeln, Vertreiber der Marke GOLDEN TOAST, in Garrel bei Oldenburg verkauft. Der Kauf bekannter deutscher Traditionsbäckereien wie Paech in Meddewade bei Hamburg (1986), dem südwestdeutschen Marktführer Weber in Pfungstadt (1996), Scherpel Brot in Lünen (1997) und Lieken Simonsbrot (1998) macht Wendeln zum Marktführer in der Backwarenbranche mit verpackten, frischen Broten.